Donnerstag, 25. Dezember 2014

Mein November 2014


Gesehen
Die Basler Herbstmesse – immer wieder ein Highlight.
Ermatingen, ein hübsches Örtchen am Wasser.
Den ersten Zahn.
Den Weihnachtsmarkt in Aesch.

Gelernt
Wenn man die Wäsche aufhängt anstatt im Tumbler zu trocknen, wird sie zwar hart wie ein Brett, ist dann aber auch so flach wie ein solches.

Gemacht
Dem Mann zum ersten Mal die Haare geschnitten. Also eigentlich überhaupt irgendwem zum ersten Mal die Haare geschnitten.
Wieder mal Wäsche aufgehängt, weil der Tumbler (auch noch!) kaputt gegangen ist.
Das neue Auto abgeholt :)
Das alte Auto verabschiedet :(
Mit der Schwester in der Schmiedstube gegessen.
Die Lust am Fleisch verloren.
Meine erste AHV-Arbeitgeber-Kontrolle mit Bravur bestanden.
Meine Häkeldecke fertig.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Mein Oktober 2014


Gesehen
Wie der Geschirrspüler und der Kühlschrank ersetzt wird – nach nur 8 Jahren :(
Lindsey Sterling, die Hüpfdohle, mit einer Wahnsinnsshow im Hallenstadion.

Gelernt
Pfister ist ein altes Wort für Bäcker.

Gemacht
Mit der kleinen Maus die Elki Waldspielgruppe besucht und viel Spass gehabt.
Frauenabend.
Im Zoo mit der erweiterten Familie die Tiere bestaunt.
Wieder ein paar Sachen über Ricardo verkauft.
Mal wieder Onlinenews geschrieben.
Zwei Kinder ausgeliehen und dann mit allen vieren den Spielplatz unsicher gemacht.
Meine erste Yogastunde unterrichtet.
Die Schrankrückseite gestrichen.

Montag, 15. Dezember 2014

Das Montagsmenü macht Weihnachtspause

Fleissige Blogleser haben es bereits gemerkt, im Dezember haben wir uns vor allem Weihnachtsgebäck und Lebkuchen verschrieben. Das Montagsmenü macht Weihnachtspause und kommt im Januar in voller Frische wieder zurück! :)

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Wird's erstmal publik, passiert plötzlich etwas...


Die Migros ist leider nicht die einzige Firma, bei welcher der Titel zutrifft, aber (bei mir) grad das aktuellste Beispiel. Ihr erinnert euch bestimmt, dass ich vor ganz langer Zeit dem Leiter Cumulus eine E-Mail geschrieben hatte, aber ausser der Eingangsbestätigung keine Antwort bekam. Nun, da ich darüber gebloggt hatte, war es ein leichtes, meinen Blogpost auf der Facebook-Seite der Migros zu teilen und siehe da – plötzlich wollte man sich der Sache doch annehmen.

Ein paar Tage später erhielt ich von der Migros einen Brief mit dem Betreff "Ihr Anruf auf die Cumulus-Infoline" (Ah ja? Daran kann ich mich nicht erinnern). Im Text dann: "Wie versprochen, senden wir Ihnen anbei Cumulus-Bons im Wert von 10 Fr." (Also eigentlich hatte mir das niemand versprochen). Für weitere Fragen könnte ich, gemäss Brief, nochmals eine E-Mail schreiben oder auf die Cumulus-Infoline anrufen. Ich glaube, ich lasse es bleiben und freue mich einfach über die 10 Stutz, die ich indirekt mit meinem Blog verdient habe ;) Danke Migros!

Mein Mai 2021

Gesehen Die neue Lewa-Savanne im Zoo Zürich. Wie Elmer Citro hergestellt wird. Das Kloster von Einsiedeln .  Gelernt Wenn man einen Camper...