Montag, 23. Juni 2014

Montagsmenü 32: Auberginenpiccata


Das Rezept für 4 Personen

600gAuberginen
3ELMehl
2
Eier
1ELRahm
4ELgeriebener Sbrinz


wenig Salz, Pfeffer
2-3ELÖl

1. Auberginen waschen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf dem Siebeinsatz knapp weich dämpfen (ca. 3 - 5 Minuten).

2. Mehl in flachen Teller geben und die Auberginenscheiben darin wenden.

3. Eier im Suppenteller verklopfen, Rahm, Sbrinz und Gewürz beigeben und mischen. Auberginenscheiben darin wenden.

4. Öl erhitzen und die Auberginenscheiben darin auf mittlerer Stufe beidseitig goldbraun braten, Bratzeit 6 - 8 Minuten.

(Rezept aus TipTopf)

So habe ich gekocht
Nach dem Rezept, allerdings war kein Sbrinz im Kühlschrank, deshalb habe ich Greyerzer genommen.

Das meinen Mann und Kind
Der Mann mag keine Auberginen. Das Rezept fand er allerdings lecker (O-Ton: "Die Aubergine schmeckt man fast nicht. Hat's da wirklich Käse drin?") – Käse hatte es wie immer nicht genug für ihn ;) Die Maus hat auswärts gegessen, wird aber noch die Resten probieren können (ich werde ihre Meinung berichten).

Mein Fazit
Mir hat's geschmeckt. Ich denke, 2 EL Mehl hätten gereicht und wahrscheinlich wäre ich auch mit einem Ei durchgekommen (gibt's da einen Trick, dass die Panade richtig dick wird?).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mein März

Gesehen The Post Den Liebling in der Zeitung :) Supersüsse Babyschweinchen beim Schloss Meggenhorn. Wie ein Ei in der Mikrowelle ...