Donnerstag, 26. November 2009

"ich meld mich dann nochmal, wenn ich ihn zusammensetzen kann"

ich hab letztes wochenende endlich meine schlafzimmereinrichtung (in schwarzbraun - oder war's braunschwarz? jedenfalls in ikeas farbe der saison) gekauft, bin her und hin und her gefahren (ja, das bett wollte ich wirklich in schwarzbraun/braunschwarz und nicht in birke, also birke wieder hin und dann das dunkle wieder her) und hab schliesslich auch alles zusammengebaut.

den alten schrank, das bett und den arbeitsplatz hatte ich dann im internet ausgeschrieben, so dass sich ein armer student gratis eine neue einrichtung holen kann... hat zumindest für den schrank wunderbar geklappt:
hallo tanja,
wuerde den schrak heute, do, gerne zwischen 8 - 19 uhr abholen.
bitte melde dich umegehend bei mir [mobilenummer]
bin student der uzh.
lg [name]

da kam dann der nette student, holt sich den schrank ab und lässt sich dabei widerwillig von mir helfen. wo die ganzen bretter dann in seinem fahrzeug sind - und er sich bestimmt schon drei mal versichert hatte, dass da wirklich alles dabei wäre und man den schrank bestimmt auch wieder aufstellen kann - sagen wir tschüss und ich will wieder rein. da meint er: "ich meld mich dann nochmal, wenn ich ihn zusammensetzen kann"
ich: äh?... "und wenn nicht? dann meldest du dich nicht? oder dann bekomme ich einen anschiss?"
er: "äh nein, dann melde ich mich wohl auch nochmal"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wie man sicher keine Newsletter-Abonnenten verliert...

Einfach den Abmeldetext in weiss (auf weiss) schreiben. Ohne Markierung nicht lesbar. (Ja mein Compi markiert in pink. Fancy gäll :))